#1

THE UNREAL SLACKLINE MASTERSTrickline video contest by GIBBON

Bekanntgabe und Ehrung der Gewinner exklusiv beim Münchner Sportfestival 2021!


Wer gedacht hat, dass das 11. Münchner Sportfestival ohne eines seiner beliebtesten Highlights – dem Slackline Masters – stattgefunden hat, liegt definitiv falsch. Diesmal eben „unreal“:
Alle Slackliner*innen wurden aufgerufen, ihr Talent und ihre Kreativität zu nutzen, um einen 2-minütigen Videopart zu produzieren – mit dem Handy oder der Kamera – mit neuen oder alten Clips, das spielt keine Rolle. Lets go Slacklining! Bei diesem Contest stand die Kreativität genauso im Vordergrund wie die Tricks, deshalb wurden alle eingeladen, mitzumachen und ihre Beiträge einzusenden.

Die internationale Community bewies Engagement und Kreativität: Mehr als 40 Teams bewarben sich per Video im Vorfeld der Veranstaltung. Die Siegervideos des Contests wurden auf der digitalen Hauptbühne des Münchner Sportfestivals erstmals gezeigt und gekürt. Den ersten Platz im Finale belegte Valentin Huet aus Frankreich vor Eric Hake aus den USA und dem Stuttgarter Benni Schmid. Neben dem internationalen Titel wurden der Munich Award für regionale Sportler*innen sowie der Best Female Award für die beste Dame auf der Line vergeben. Hier gingen die Preise an den Rosenheimer Simon Meirandres und Llerlia Burgos aus Chile.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

#2

1 vs 1 Breakdance Battle

…auf der Suche nach dem wahren KÖNIG DES PLATZES 2021


Für die Teilnahme am Battle um den „König des Platzes“ gab es keinerlei Beschränkungen. Breaker*innen jedes Alters konnten mitmachen und das PREISGELD von 200€ abräumen! Die acht besten Tänzer*innen sind zudem für „Living HipHop“ im Münchner Backstage vom 13.08. – 15.08.2021 registriert.

Gemeinsam mit Host Aloun von Step2Diz und DJ TC CUT hat die 3-köpfige Jury dann am 4. Juli die besten Auftritte ausgewählt und präsentierte den „König des Platzes“ 2021: der Sieg ging an Ali Adic von der Outtaspace Crew, der sich knapp vor Daniel Thalmeier (beide aus München) die Krone der Breaker holte. Dritter wurde BBoy Seven aus Italien.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden